Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Geltungsbereich
Die vorliegenden Bedingungen für Aufträge gelten für alle Verträge zwischen dem Übersetzer und seinem Auftraggeber, soweit nichts anderes ausdrücklich vereinbart oder gesetzlich unabdingbar vorgeschrieben ist. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Auftraggebers sind für den Übersetzer nur verbindlich, wenn er sie ausdrücklich anerkennt.

 

§2 Umfang des Übersetzungsauftrags
Jede Übersetzung wird nach den Grundsätzen ordnungsgemäßer Berufsausübung sorgfältig ausgeführt. Der Auftraggeber erhält die vertraglich vereinbarte Ausfertigung der Übersetzung.

§3 Mitwirkungs- und Aufklärungspflicht des Auftraggebers
Der Auftraggeber hat den Übersetzer rechtzeitig über besondere Ausführungsformen der Übersetzung zu unterrichten (Übersetzen auf Datenträgern, Anzahl der Ausfertigungen      Druckreife, äußere Form der Übersetzung etc.). Wenn die Übersetzung für den Druck bestimmt ist, hat der Auftraggeber dem Übersetzer einen Korrekturabzug zu überlassen. Der Auftraggeber hat die zur Erstellung der Übersetzung notwendige Informationen, unaufgefordert und rechtzeitig dem Übersetzer zur Verfügung zu stellen. Die sich aus der Nichteinhaltung dieser Obliegenheit ergebenden Fehler gehen nicht zu Lasten des Übersetzers. Dem Dolmetscher / Übersetzer ist eine angemessene Frist zur Vorbereitung des Einsatzes und zum rechtzeitigen Studium der vorab überreichten Unterlagen zu gewähren.

 

§4 Mängelbeseitigung
Der Übersetzer behält sich das Recht auf Mängelbeseitigung vor. Der Auftraggeber   hat Anspruch auf eine Beseitigung von möglichen, in der Übersetzung enthaltenen Mängeln. Der Anspruch auf Mängelbeseitigung muss vom Auftraggeber unter genauer Angabe des    Mangels geltend gemacht werden. Im Falle des Fehlschlagens der Nachbesserung oder einer Ersatzlieferung leben die gesetzlichen Gewährleistungsrechte wieder auf, sofern nicht eine andere  Vereinbarung getroffen wurde.

copyright © 2011 // ISAAK BUSCH

verbum caro factum est